Willkommen im PsyAb-Forum,

Hier findest du allgemeine Informationen zum Forum: Allgemeine Informationen zum Forum
Um im Austauschbereich mitlesen zu können, ist eine Registrierung erforderlich: Registrierungsanleitung
Um selbst aktiv am Austausch teilzunehmen, müssen sich neue Teilnehmer nach erfolgreicher Registrierung zunächst in einem eigenen Thread vorstellen: Wichtige erste Informationen für neue Teilnehmer

Liebe Grüße,
Das PsyAb Team


Dieser Text kann durch Klicken auf das X rechts oben in dieser Textbox ausgeblendet werden.

Rechner zur Dosisreduktion / Rechner für die diversen Methoden

Informationen zu Absetzsymptomen, Grundlagen zum risikominimierenden Absetzen und Informationen über Methoden zum Absetzen
[für alle Benutzer und Gäste sichtbar]
Antworten
Team PsyAb
Team
Beiträge: 654
Registriert: vor 2 Jahre

Rechner zur Dosisreduktion / Rechner für die diversen Methoden

Rechner zu prozentualer Dosisreduktion


Es gibt einen Rechner, der speziell für das kleinschrittige Reduzieren von Psychopharmaka nach der 10%-Richtlinie erstellt wurde:

Reduktionsrechner - Reverse Psychiatry

Bitte beachte:
  • Haftungsausschluss: Der Rechner ist lediglich ein Hilfsmittel zum Ausschleichen von Psychopharmaka. Er stellt keinen medizinischen Rat dar. Die Website Reverse Psychiatry und ihr Eigentümer können keine Haftung für Probleme übernehmen, die sich aus den auf der Seite gegebenen Ratschlägen ergeben. Die Website empfiehlt einen entsprechend informierten Arzt aufzusuchen, der dich beim Ausschleichen unterstützt.
  • Jeder Absetzprozess ist individuell. Das Reduktionsschema, das der Rechner anzeigt, ist kein fester Absetzplan. Bei jedem Reduktionsschritt muss erneut geschaut werden, wann er stattfinden und wie groß er ausfallen kann.

Anleitung für den Rechner:
  • Gib deine Startdosis ein. Der Rechner erstellt einen Zeitplan mit abnehmenden Dosierungen für deinen Reduktions-/Absetzprozess mit einer 10%igen Reduktion pro Schritt, berechnet jeweils auf Basis der letzten Dosierung.
  • Der Rechner rechnet bis auf eine Enddosis von 0,1 herunter, du kannst auch eine größere Zieldosis eingeben.
  • Wenn du kleinere oder größere Reduktionsschritte als 10% planst, kannst du das unten bei "Taper Percent" entsprechend ändern.
  • Bei "Decimal Precision" kannst du angeben, wieviele Stellen nach dem Komma du angezeigt bekommen möchtest. (Zumeist sind 2 Stellen genau genug, im untersten Dosisbereich evt. 3 Stellen)
  • Wenn du ein Häkchen bei "Style the output" setzt, wird die Zeilennummer hervorgehoben, sodass die Tabelle besser lesbar ist.
  • Kopiere das Ergebnis und füge es in eine Tabellenkalkulation oder einen Kalender ein.

Da die Medikamente in der errechneten Dosierung i.d.R. nicht erhältlich sind (Ausnahme: dein Arzt verordnet dir eine Individualrezeptur), ist es als nächstes erforderlich, dass du die benötigte Dosierung aus deinen Tabletten selbst herstellst.

Im nächsten Beitrag wird ein Rechner vorgestellt, der dir bei der Berechnung, die bei den unterschiedlichen Methoden erforderlich ist, hilft.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Team PsyAb für den Beitrag (Insgesamt 5):
Christin, Lisamarie, carlotta, Pepper, Jorinda
Team PsyAb
Team
Beiträge: 654
Registriert: vor 2 Jahre

Re: Rechner zur Dosisreduktion / Rechner für die diversen Methoden

Rechner für die diversen Methoden zur Herstellung kleinerer Dosierungen

Wir bedanken uns bei unserem Mitglied Felix, der diesen Rechner erstellt hat und mit dessen freundlicher Genehmigung wir ihn hier einstellen.

Dieser Rechner hilft euch, eure benötigte Dosierung aus euren Tabletten/Kapseln herzustellen. Der Rechner ist sowohl zum Errechnen des benötigten Tablettengewichts (für das Ausschleichen mit Hilfe einer Feinwaage) als auch für die Wasserlösemethode und die Kügelchenmethode geeignet.

Bitte lies dir jeweils den Infoartikel zu der Methode und die jeweilige Anleitung zum Rechner genau durch.

Auch hier gilt, dass der Rechner lediglich ein Hilfsmittel zum Ausschleichen von Psychopharmaka bietet und es sich um keinen medizinischen Rat handelt.

Zum Rechner

Rechneranleitung zum Ausschleichen mit Hilfe einer Feinwaage
mehr lesen
Link zur Erklärung der Methode

Eine Tablette besteht aus dem Wirkstoff und Hilfs- /Zusatzstoffen. Daher wiegt eine Tablette deutlich mehr, als nur der Wirkstoff. Um deine gewünschte Wirkstoffdosis herzustellen, musst du daher zunächst das benötigte Tablettengewicht errechnen.

Anleitung für den Rechner:

Bitte nur die Zahlen eingeben und keine Milligramm/Milliliter Angaben
  • Bei Tablettendosis trägst du die Wirkstoffdosis der gesamten Tablette ein. Also das was auf der Verpackung angegeben ist, z.B. 40 (mg).
  • Bei Zieldosis trägst du ein, auf welche Dosis du reduzieren möchtet, z.B. 36 (mg).
  • Bei Tablettengewicht trägst du das Gewicht einer ganzen Tablette ein, z.B.173 (mg).
  • Ergebnis: In dem Beispiel beträgt das Tablettengewicht mit gewünschter Dosis: 155,700 mg.
    Beachte, dass der Rechner einen Punkt anstelle eines Kommas anzeigt.
Rechneranleitung zum Ausschleichen mit Hilfe der Wasserlösemethode
mehr lesen
Link zur Erklärung der Methode

Bei der Wasserlösemethode wird die Tablette in einer genau abgemessenen Menge Wasser, z.B. 100 ml aufgelöst. Um deine gewünschte Wirkstoffdosis herzustellen, musst du ausrechnen, wieviel Milligramm der Lösung du einnehmen musst.

Anleitung für den Rechner:

Bitte nur die Zahlen eingeben und keine Milligramm/Milliliter Angaben
  • Bei Tablettendosis trägst du die Wirkstoffdosis der gesamten Tablette ein. Also das, was auf der Verpackung angegeben ist, z.B. 40 (mg).
  • Bei Zieldosis trägst du ein, auf welche Dosis du reduzieren möchtet, z.B. 36 (mg).
  • Bei Tablettengewicht trägst du die Wassermenge ein, in der du die Tablette auflösen willst, z.B. 100 (ml).
  • Ergebnis: In dem Beispiel beträgt das Ergebnis 90, wobei das bei der Wasserlösemethode nicht das Tablettengewicht, sondern die einzunehmende Lösungsmenge in Milliliter ist. Du würdet in dem Beispiel 90 ml von den 100 ml einnehmen.
    Beachte, dass der Rechner einen Punkt anstelle eines Kommas anzeigt.
Rechneranleitung zum Ausschleichen mit Hilfe der Kügelchenmethode
mehr lesen
Link zur Erklärung der Methode

Bei Kügelchenpräparaten ist der Wirkstoff auf viele kleinen Kügelchen aufgesprüht. Um deine gewünschte Wirkstoffdosis herzustellen, musst du ausrechnen, wieviel Kügelchen deine gewünschte Dosis enthält.

Anleitung für den Rechner:

Bitte nur die Zahlen eingeben und keine Milligramm/Milliliter Angaben
  • Bei Tablettendosis trägst du die Wirkstoffdosis der gesamten Kapsel ein. Also das, was auf der Verpackung angegeben ist, z.B. 75 (mg).
  • Bei Zieldosis trägst du ein, auf welche Dosis du reduzieren möchtet, z.B. 67,5 (mg).
  • Bei Tablettengewicht trägst du die Kügelchenanzahl der gesamten Kapsel ein. z.B. 327 (Kügelchen).
  • Ergebnis: In dem Beispiel beträgt das Ergebnis 294. Dies bezieht sich nun nicht auf das Tablettengewicht, sondern auf die Anzahl der Kügelchen, die du einnehmen musst, um die gewünschte Dosis zu erhalten. Du würdest in dem Beispiel 294 Kügelchen einnehmen.
    Beachte, dass der Rechner einen Punkt anstelle eines Kommas anzeigt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Team PsyAb für den Beitrag (Insgesamt 2):
carlotta, Pepper
Antworten